"FIELD" überwacht, analysiert und optimiert Ihre Produktion

Die Plattform ist da. Jetzt geht es in die Praxis. FANUC selbst vernetzt auf seiner FIELD-Plattform unterschiedliche Anwendungen und integriert beispielsweise Deep Learning- Projekte mit einer leistungsfähigen Cloud und „klugen“ Algorithmen.

Der amerikanische Nachrichtendienst „Robotics & Automation“ hatte es im vergangenen Jahr so angekündigt: Fanuc entwickelt einen „App Store“ für seine FIELD-Plattform. FIELD steht dabei für Fanuc Intelligent Edge Link and Drive und basiert auf offenen Standards. Das Konzept war schon bei den ersten Präsentationen der Plattform zu erkennen. Erste Anwendungen wie ZDT und Linki bestehen bereits und sind im industriellen Einsatz.

 

Eine weitere App, die Operation Management Software „MT-Linki“, kommt in Werkzeugmaschinen mit FANUC-CNC-Steuerungen zum Einsatz. Mit der FIELD Technologie erfasst und überwacht „MT-Linki“ Kenndaten der Werkzeugmaschine, überwacht und analysiert deren „Lebensfunktionen“, erkennt frühzeitig Produktions- und Maschinenprobleme, um rechtzeitig präventive Wartungsmaßnahmen durchzuführen.

 

Alle FIELD-Funktionen arbeiten mit oder basieren auf sehr großen Datenmengen. Als probates Mittel der Speicherung („Big Data“) gilt eine Cloud, auf die alle Teilnehmer etwa einer Fertigungsumgebung zugreifen können. Um diesen Zugriff selektiver zu gestalten, haben FANUC und Cisco eine Factory Internet Cloud eingeführt und nennen diese der Einfachheit halber Fog. In dieser internen Fog sind deutlich weniger Daten gespeichert, so dass die im Edge Computing angefallenen Daten von Maschinen, Robotern oder Applikationen auf der Prozessebene auch schnell zur Verfügung stehen.

 

In Zukunft werden Systeme wie FIELD offen für alle am Produktionsprozess beteiligten Maschinen sein müssen. FANUC selbst nutzt für eigene Produkte wie Robodrill, Robocut, Laser oder Roboter zwar nach wie vor proprietäre Schnittstellen (was die Funktionssicherheit bisher enorm hoch gehalten hat), wird aber über OPC-Server auch fremde Steuerungen unterstützen. So wird es möglich sein Third-Party-Produkte an ein FIELD System anzuschließen.

 

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Dienstleistungen für Produzenten
    Engineering und Konstruktion

Anwendungsbereich:
Robotik, Automatisierung, Elektronik

Fokusthema:

Dieses Dienstleistungs-Highlight merken
Dieses Dienstleistungs-Highlight wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für dieses Dienstleistungs-Highlight
Foto von  Stéphane Perret

Stéphane Perret

FANUC Switzerland GmbH

Diese Seite teilen

© Exhibit & More AG 2018 | Datenschutzrichtlinien