Softwarebasiertes Tool Management

GÜHRING vernetzt die Produktionshalle. Die klassische Produktion befindet sich im tiefgreifenden Wandel: Industrie 4.0 soll industrielle Produktion mit Kommunikations- und Informationstechnik verbinden und damit zur Steigerung der Produktivität und Flexibilität beitragen.

GÜHRING vernetzt die Produktionshalle

Die klassische Produktion befindet sich im tiefgreifenden Wandel:

Industrie 4.0 soll industrielle Produktion mit Kommunikations- und Informationstechnik verbinden und damit zur Steigerung der Produktivität und Flexibilität beitragen. Innerhalb der Dienstleistung Tool Management stellt Gühring seinen Kunden die Werkzeugabrufdaten für einen transparenten Zerspanungsprozess bereit und optimiert diesen. Die Gühring Tool­management Software ist hierbei integraler Bestandteil. Ergänzt wird die neu programmierte GTMS durch die Gühring Werkzeug-Ausgabesysteme im überarbeiteten anwenderfreundlichen Design.

Gühring kombiniert Werkzeug-Ausgabesysteme im Fertigungsbereich des Kunden mit einem IT-basierten Werkzeugmanagementsystem, der Gühring Tool Management Software (GTMS). Diese wurde komplett überarbeitet und hält neben neuem Webinterface eine Reihe neuer Features für den Anwender bereit. Gühring sichert damit eine nachhaltige Betriebsmittelversorgung für den Anwender und gewährleistet die Verfügbarkeit des richtigen Artikels zur richtigen Zeit am richtigen Ort – in Echtzeit abgebildet als transparenter, digitaler Werkzeugkreislauf.

 

Echtzeitdaten mit der GTMS

Zur Steuerung beziehungsweise Bedienung seiner Ausgabesysteme TM 326, TM 426 und TM 526 entwickelte Gühring die GTMS. Ziel ist es, die gesamte Werkzeugversorgung kostenoptimal zu organisieren. Mit den umfangreichen Möglichkeiten der Software werden konkrete Einsparpotenziale sichtbar gemacht. Die Gühring Tool Management Software ermöglicht eine permanente Verbrauchskontrolle: Ein Reporting sämtlicher Bewegungsdaten der Werkzeuge macht Werkzeugkosten transparenter. Dies wird durch eine spezifische Zuordnung der Werkzeugkosten auf die Kostengruppen, wie zum Beispiel Kostenstellen, erreicht.

Eine ABC-Analyse der Werkzeuge kann zusätzlich Licht in die Werkzeugverwaltung bringen. Durch die GTMS werden bei Bedarf automatisch Bestellvorschläge ausgelöst. Hierbei geht dem zuständigen Mitarbeiter, dem Einkauf oder Controlling bei Unterschreitung eines zuvor definierten Meldebestandes eine Meldung zu oder es wird eine automatische Bestellung an den Lieferanten gesendet. Dem Zustand einer Werkzeugunterversorgung wird dadurch vorgebeugt. Außerdem können Verschleißdaten automatisiert erfasst, der Wareneingang kontrolliert oder Aufträge verwaltet werden. Exakte Verbrauchsanalysen nach unterschiedlichen Kriterien wie zum Beispiel Werkzeugverbrauch je Bauteil, je Maschine oder je Fertigungsbereich tragen ebenso zur nachhaltigen Werkezugverwaltung bei wie Lieferantenbewertung und Terminüberwachung. Mithilfe der GTMS und der neu designten TM-Ausgabesysteme werden somit alle Bestände und Entnahmen lückenlos dokumentiert.

 

Highlights und Look der neuen GTMS:

Userbezogenes / individualisierbares Dashboard

  • individuell gestaltbarer Arbeitsbereich
  • direkter Aufruf oft benötigter Module
  • Live-Auswertungen
  • höhere Benutzerfreundlichkeit

Serialnummern-Verwaltung

  • Verwaltung individueller Werkzeuge durch Serialnummern-Vergabe
  • permanente, exakte Abbildung des Einsatzortes der Werkzeuge
  • der komplette Lebenszyklus eines Werkzeugs wird dokumentiert und kann zu Analyse- und Optimierungszwecken ausgewertet werden
  • Reporting kundenspezifisch
  • individualisierbare Live-Auswertung
  • neue grafische Möglichkeiten der Aufbereitung – auch in responsivem Design

Maschinenverwaltung

  • Abbildung Maschinenpark
  • Störfalldokumentation
  • Maßnahmenplanung/-steuerung
  • Wartungspläne
  • Übersicht Ausfallzeiten /-kosten

Umfangreiche Planungs-Tools

  • internes Nachrichtenmanagement mit Kommentar- und Nachverfolgungstool
  • Bauteilverwaltung mit Soll-/Ist-Vergleich von Produktionszahlen oder Herstellkosten
  • Stücklisten mit Verwendungsnachweis oder Verfügbarkeit
  • Verschleißdatenerfassung zur Prozessoptimierung
  • Arbeitszeitenerfassung
  • Prüfmittelverwaltung
  • Wareneingangsprüfung nach frei definierbaren Kriterien

 

Durch die große Ausdifferenzierung der Möglichkeiten können viele Features der Software unternehmens- oder gar benutzerspezifisch angepasst und genutzt werden. Damit reagiert Gühring auf Anforderungen des Marktes bezüglich transparenter, effizienter wie auch flexibler und spezialisierter Fertigungsprozesse. Die neu konzipierten TM-Ausgabesysteme TM 326 und 526, tragen mit einem stark vergrößerten 21,5“ Touchpad, modernem Design und intelligentem Aufbau der GTMS wie auch der Vernetzung der Produktionsstätte Rechnung.

 

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Dienstleistungen für Produzenten
    Tool-Management

Fokusthema:

Dieses Dienstleistungs-Highlight merken
Dieses Dienstleistungs-Highlight wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für dieses Dienstleistungs-Highlight
Foto von  Cristian Assandri

Cristian Assandri

Gühring (Schweiz) AG

Diese Seite teilen

© Exhibit & More AG 2018 | Datenschutzrichtlinien