Hintergrundbild vonIndustrie 4.0

Industrie 4.0

Industrie 4.0 steht für das Ziel der umfassenden Digitalisierung der industriellen Produktion. Entdecken Sie in diesem Thema, was bereits heute Realität ist und wo die Reise noch hingeht.

Vorträge (11)

Dienstag, 14. Mai 2019

SMM: Assistenzsysteme für Hochleistungsfräser

12:50 - 13:10, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich: Maschinenbau, Werkzeugbau

Referent

Dr. Dirk Kammermeier
Leiter Produktentwicklung und Mitglied der Geschäftsleitung Fraisa SA

Fraisa arbeitet intensiv an der Entwicklung hoch innovativer Schaftfräser, konzentriert sich aber auch auf Assistenzsystem, die einen sehr produktiven und kostengünstigen Einsatz der Fräser, vom ersten Schnitt an, ermöglichen. Der Fraisa ToolExpert (Assistenzsystem) liefert präzise, werkzeugspezifische Schnittdaten, die der Kunde auf sein Bearbeitungsumfeld anpassen kann. Feature Based Fräsmodule werden auf dieser Basis entwickelt, die eine CAM Automation in Zukunft unterstützen können.

Referent


Geführter Messerundgang zum Thema Industrie 4.0

13:30 - 15:00, Startpunkt: Industrie 2025, SMP

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Wenn Sie wissen wollen was sich hinter den Schlagwörtern "Smart Factory", "Virtual Reality" oder "Internet of Things" verbirgt, dann besuchen Sie einen der geführten Messerundgänge an der Prodex. Die Rundgänge werden durch Industrie 2025 organisiert.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich:

⇒ www.industrie2025.ch/prodex19-teilnehmer.html


Mittwoch, 15. Mai 2019

Arbeitswelt 4.0 – Was kommt auf die Firmen zu?

10:45 - 11:00, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Referent

Roberth Rudolph
Leiter Digitalisierung und Innovation, Swissmem

Die Konzepte von Industrie 4.0 verändern die Arbeitswelt in der Industrie. Zwar haben neue Technologien bereits früher zu Veränderungen geführt (CAD-Systeme, CNC, …) mit optimierten Prozessen und neuen Geschäftsmodellen werden die Veränderungen möglicherweise gravierender als bisher. Die Unternehmen sind gut beraten, wenn sie sich auf diese Veränderungen einstellen. Im Zentrum der Ausführungen stehen die Mitarbeitenden mit ihren Kompetenzen und ihrem Arbeitsumfeld.

Robert Rudolph, neben seiner Funktion bei Swissmem auch Initiant und Präsident von Industrie 2025 (www.industrie2025.ch) zeigt auf, wo Firmen anknüpfen können und über welche digitalen Kompetenzen die Mitarbeitenden verfügen sollten. Er schliesst mit Erkenntnissen aus einer Arbeitswelt 4.0-Studie, welche die zhaw School of Management and Law im Auftrag von Swissmem durchgeführt hat. In der Studie wurden Szenarien für künftige Veränderungen in der industriellen Arbeitswelt geprüft.

Referent


Geführter Messerundgang zum Thema Industrie 4.0

13:30 - 15:00, Startpunkt: Industrie 2025, SMP

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Wenn Sie wissen wollen was sich hinter den Schlagwörtern "Smart Factory", "Virtual Reality" oder "Internet of Things" verbirgt, dann besuchen Sie einen der geführten Messerundgänge an der Prodex. Die Rundgänge werden durch Industrie 2025 organisiert.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich:

⇒ www.industrie2025.ch/prodex19-teilnehmer.html


Showcase-Pitch: Kommissionierung ab Twitter-Bestellung

14:45 - 14:54, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich: Weitere Industrien

Referent

Jan Gebhardt
Wissenschaftlicher Assistent, FHNW

Industrie 4.0 bedeutet individualisierte Massenproduktion. Autexis Holding AG, Chocolat Frey AG und die FHNW Institut für Automation haben gemeinsam ein Kommissionierungssystem entwickelt, das nach erfolgter Bestellung via Twitter eine personalisierte Schokoladenmischung nach Hause liefert. Lernen Sie das Projekt im Showcase-Pitch von Jan Gebhardt kennen.

Referent


Donnerstag, 16. Mai 2019

Kopieren erlaubt! Industrie 4.0 - Beispiele aus der Praxis

10:30 - 11:30, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Referent

Philip Hauri
Plattform Industrie 2025

Dieser Vortragsblock wird durch Industrie 2025 organisiert und besteht aus folgenden Vorträgen:

  • Industrie 2025 - Wissenstransfer und Netzwerkplattform
  • Von der Smart Factory bis zu den Smart Products
  • Stopps vorsehen durch Maschinenzustand auf der Cloud
  • Digital Twin - when physical world meets digital
  • Finanzierung von Industrie 4.0 Projekten
  • Immer alle Anlagedaten greifbar in der Tasche
  • Auf dem Weg zur Connected Enterprise

Referent


Von der Smart Factory bis zu den Smart Products

10:40 - 10:50, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Referent

Raphael Müller
Brütsch/Rüegger

Nutzung der IoT Technologie im industriellen Kontext _ von der Smart Factory bis zu den Smart Products. Dieser Vortrag wird von Raphael Müller, Brütsch/Rüegger Werkzeuge AG gehalten


Referent


Stopps vorsehen durch Maschinenzustand auf der Cloud

10:50 - 11:00, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Referent

Pierre Rosa
CoMo Application Engineer, SKF

Vorsehung des Maschinenstopps durch Mschinenzustand auf der Cloud. Der Vortrag wird gehalten durch Marc Gelardini, SKF (Schweiz) AG.


Referent


Digital Twin - when physical world meets digital

11:00 - 11:10, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Referent

Laurent Simon
Visiativ Suisse SA

Der Vortrag wird gehalten durch Laurent Simon, Visiatic Suisse SA.

Referent


Finanzierung von Industrie 4.0 Projekten

11:10 - 11:20, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Referent

Felix Heimgartner
RUZ AG

Anhand eines Praxisprojekts zeigt Felix Heimgartner vom Raiffeisen Unternehmenszentrum AG wie ein Industrie 4.0 Projekt finanziert werden kann.

Referent


Immer alle Anlagedaten greifbar in der Tasche

11:20 - 11:30, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich: Geräte-, Apparate- und Anlagenbau

Referent

Nicolas Müller
Actemium Schweiz AG

Anhand eines Praxisbeispiels werden die Möglichkeiten von Industrie 4.0 durch Nicolas Muller von Actemium Schweiz AG aufgezeigt.

Referent


Auf dem Weg zur Connected Enterprise

11:30 - 11:40, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich: Robotik, Automatisierung, Elektronik

Referent

Roger Hunziker
Rockwell Automation

Roger Hunziker zeigt in seinem Vortrag wie Rockwell Automation Switzerland GmbH als produzierendes Unternehmen das Potential von Industrie 4.0 voll ausschöpft.

Referent


SMM: Industrie 4.0 im Nu umsetzen

12:50 - 13:10, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Referent

Jonas Albergatti
Geschäftsführer, Imnoo AG

Mit Imnoo Quote, einer All-In-One Angebots-Applikation, digitalisiert Imnoo den gesamten Angebotsprozess für CNC- und 3D-Lohnfertiger der MEM-Industrie. Doch wieso Digitalisieren wir überhaupt? Im Referat “Industrie 4.0 im Nu umsetzen” zeigt Jonas Albergatti die Challenges auf, die Lohnfertiger im Zusammenhang mit Industrie 4.0 begegnen und wie andere Unternehmen wie ProCNC, AM Kyburz oder ESTECH Industries – FAES-PWR diese bewältigen konnten.

Referent


Geführter Messerundgang zum Thema Industrie 4.0

13:30 - 15:00, Startpunkt: Industrie 2025, SMP

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Wenn Sie wissen wollen was sich hinter den Schlagwörtern "Smart Factory", "Virtual Reality" oder "Internet of Things" verbirgt, dann besuchen Sie einen der geführten Messerundgänge an der Prodex. Die Rundgänge werden durch Industrie 2025 organisiert.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich:

⇒ www.industrie2025.ch/prodex19-teilnehmer.html


Freitag, 17. Mai 2019

UMATI - Die universelle Schnittstelle für Werkzeugmaschinen

09:40 - 10:00, Smart Manufacturing Plattform

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich: Maschinenbau, Werkzeugbau

Referent

Dr. Adam Gontarz
Ressortleiter, Swissmem

Eine Kurzeinführung und Information zur einheitlichen Schnittstelle UMATI, die Werkzeugmaschinen (WZM) und Anlagen in kunden- und anwenderspezifische I4.0 Lösungen integrieren kann.

Referent


Geführter Messerundgang zum Thema Industrie 4.0

13:30 - 15:00, Startpunkt: Industrie 2025, SMP

Fokusthema: Industrie 4.0
Anwendungsbereich:

Wenn Sie wissen wollen was sich hinter den Schlagwörtern "Smart Factory", "Virtual Reality" oder "Internet of Things" verbirgt, dann besuchen Sie einen der geführten Messerundgänge an der Prodex. Die Rundgänge werden durch Industrie 2025 organisiert.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich:

⇒ www.industrie2025.ch/prodex19-teilnehmer.html


Diese Seite teilen

© Exhibit & More AG 2018 | Datenschutzrichtlinien