Mikrobearbeitung, extrem klein und ultra präzise

Die Miniaturisierung von Bauteilen in einer Vielzahl von Industrien wie der Elektrotechnik, Medizintechnik oder dem Maschinenbau, fordert Anwendungen, die lange undenkbar schienen. Je kleiner die Komponenten, desto größer die Anforderungen an Präzision, Wiederholgenauigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Die Miniaturisierung von Bauteilen in einer Vielzahl von Industrien wie der Elektrotechnik, Medizintechnik oder dem Maschinenbau, fordert Anwendungen, die lange Zeit undenkbar schienen. Je kleiner die Komponenten, desto größer die Anforderungen an Präzision, Wiederholgenauigkeit und Wirtschaftlichkeit. Insbesondere in der Mikrozerspanung sind die Ansprüche enorm. Ansprüche, die Gühring mit seinem neuen Produktprogramm zur Mikrozerspanung erfüllen kann.

 

Bei der Fräsbearbeitung mit kleinen Werkzeugdurchmessern ist die Abdrängung des Werkzeugs ein wesentliches Problem. Die hohen Anforderungen der Mikrobearbeitung verlangen eine Vermeidung beziehungsweise Verringerung der durch Werkzeugabdrängung hervorgerufenen Maßabweichungen. Hierzu ist es erforderlich, dass die Mikrofräswerkzeuge besonders schnittfreudig und scharf sind. Hohe Hartmetallqualität, enge Toleranzen und die Gewährleistung einer prozesssicheren Kühlung sind bereits ab Rohling zwingend erforderlich.

 

Daneben ist die Bohrbearbeitung zentraler Bestandteil der Mikrotechnik. Das Kleinstbohrerprogramm von Gühring bietet neben Standard-Kleinstbohrern auch Sonderwerkzeuge auf Kundenwunsch sowohl bei HSS-E-PM- als auch VHM-Kleinstbohrern. Auf Grund der zunehmenden Miniaturisierung, vor allem in der Telekommunikation und der IT, werden solche anwenderfreundlichen und lagerhaltigen Bohrwerkzeuge zunehmend benötigt. Gegenüber konkurrierenden Verfahren wie dem Laserbohren, punktet die Mikrozerspanung mit einfacherer Integration in die Fertigung und Wirtschaftlichkeit.

 

Auch bei der Gewindeherstellung und beim Reiben im Mikrobereich reicht die bloße Miniaturisierung von Werkzeugen nicht aus, um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu gelangen. Hier geht es darum, eine serientaugliche Fertigung von elektronischen Komponenten, aber auch Gütern der Feinmechanik und Optik zu ermöglichen. Daher zählt die Prozesssicherheit und Standzeit, um unnötige Werkzeugwechsel zu verhindern und eine wirtschaftliche Produktion im Mikrobereich sicherzustellen.

 

Diese Gegebenheiten erfordern auf das Produkt abgestimmter Herstellungstechnologien.
Das besondere Gühring-Know-how bei der Werkzeugherstellung und Schleifqualität ermöglicht es, diese Ansprüche auch bei der Mikrobearbeitung zu erfüllen. Kerngrößen hierbei sind unter anderen das Gühring-eigene Hartmetall sowie die Schneidengeometrie
und Beschichtung.

 

 

Weitere Informationen
Produktgruppen:
Präzisionswerkzeuge
    Bohren

Anwendungsbereich:
Feinmechanik, Uhren


Dieses Produkt-Highlight merken
Dieses Produkt-Highlight wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für dieses Produkt-Highlight
Foto von  Cristian Assandri

Cristian Assandri

Gühring (Schweiz) AG

Diese Seite teilen

© Exhibit & More AG 2018 | Datenschutzrichtlinien